„Ich bin absolut der Meinung, dass sich Deutschland seiner kolonialen Vergangenheit stellen muss, also sich verantwortlich zeigen muss. Es muss Auseinandersetzungen geben, die deutlich machen, dass man eine Versöhnung mit den ehemaligen Kolonisierten will. Das muss natürlich auch beinhalten, dass man Reparationen zahlt.“

 - Tahir Della


Tahir Della ist Mitglied im Vorstand der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland - ISD Bund e.V. und Trainer bei glokal e.V. Zusätzlich ist er Fachreferent Dekolonisierung im Berliner Promotorenprogramm “Eine Welt” für Postkolonialismus und Antirassismus. Er setzt sich ein für die Interessen Schwarzer Menschen in Deutschland und für eine Gesellschaft ohne Rassismus.